John Ajvide Lindqvist – Die Bewegung

Stockholm 1985: In der Nähe des Brunkebergstunnels, dort, wo später Olof Palme ermordet werden wird, zieht ein Mann namens John in eine Hinterhofwohnung ein. Er ist 19 Jahre alt und versucht als Zauberer seinen Lebensunterhalt zu verdienen – so wie der Autor John Ajvide Lindqvist es einmal selbst tat. Nach und nach bemerkt der fiktive John, dass in dem Wohnhaus merkwürdige Dinge geschehen und die Mitbewohner sich zu einer unheimlichen Bewegung zusammenfinden, die mit Blut Träume wahr werden lässt …

Amazon | Thalia

Advertisements

Larry Niven & David Gerrold – Die fliegenden Zauberer

Magie? Gibt es nicht! Alles lässt sich wissenschaftlich erklären! Das ist Purpurs Standpunkt, als er auf einem rückständigen Planeten landet. Er schert sich nicht um die Gebräuche der Eingeborenen, die ihm mit ihrem Glauben an Magie primitiv erscheinen. Dorfschamane Shoogar macht Purpurs Verhalten so wütend, dass er dessen Landekapsel zerstört. Die Konsequenzen für das Dorf sind fatal, denn die Explosion macht die ganze Gegend unbewohnbar. Allen ist klar, dass es nur eine Lösung für das Problem gibt: Purpur muss zurück zu seinem Raumschiff im Orbit. Aber dafür müssen der Magier und der Wissenschaftler zusammenarbeiten – was erstaunliche und sehr komische Konsequenzen für beide hat …

Amazon | Thalia

 

Paddy Chayefsky – Altered States

Edward Jessup, ein junger Psychophysiologe, experimentiert mit verschiedenen Bewusstseinszuständen, besessen von der Sucht nach Wahrheit und Erkenntnis. Er injiziert sich psychedelische Drogen, liegt eingeschlossen in einem Isolationstank und erlebt alle Stadien vormenschlicher Bewusstseinsstufen, bis schließlich schreckliche Veränderungen mit ihm vorgehen: Jessup verwandelt sich auch physisch in ein vormenschliches Wesen. Sein Wissensdurst treibt ihn in immer neue, zunehmend unumkehrbare Verwandlungen hinein.

Paddy Chayefsky, einer der bedeutendsten US-amerikanischen Dramatiker, schrieb mit seinem Debüt-Roman einen atemberaubenden, gleichsam philosophischen Schocker. Im Jahr 1980 verfilmte der britische Regisseur Ken Russell den Roman auf der Grundlage des Drehbuches von Paddy Chayefsky.

Amazon | Thalia

 

Michael Marrak – Der Kanon mechanischer Seelen

In einer fernen Zukunft wird die Erde nur noch von wenigen Menschen bevölkert. Sie führen in ihren jugendlichen Körpern ein Leben, das viele Jahrhunderte währt, und manche von ihnen besitzen eine Gabe: Einzig durch ihren Wunsch und eine flüchtige Berührung sind sie fähig, Materie zu beseelen. In dieser wundersamen, von einer bizarren Mechafauna dominierten Welt lebt Ninive, die auf der Suche nach uralten Relikten das Hochland durchstreift, um längst vergessenen Dingen Leben einzuhauchen und sich ihre Geschichten anzuhören. Das alles beherrschende Bauwerk ist eine vier Kilometer hohe Mauer, von der niemand weiß, wozu sie einst errichtet wurde und wovor sie die Menschen und Maschinen seit Jahrtausenden schützt – bis ein Gesandter aus der letzten Stadt im Hochland auftaucht, der den Auftrag hat, die Bannmauer zu bezwingen. Und er ist der nicht der Einzige, der die verlorene Passage in die Welt dahinter sucht …

Der Kanon mechanischer Seelen ist eine Hommage an Stanislaw Lems „Kyberiade“ und seine Robotermärchen, an Miyazaki-Trickfilme wie „Chihiros Reise ins Zauberland“ und „Das wandelnde Schloss“, an Michael Moorcocks „Am Ende der Zeit“, garniert mit einem Schuss „Alice hinter den Spiegeln“.

Amazon | Thalia

Eva Bauche-Eppers – Wanderer unter dunklen Himmeln

Wanderer unter dunklen Himmeln – erstmals im Jahre 1981 veröffentlicht – enthält die Novelle Tagila, die Miniatur Der Gott sowie die Erzählungen Aine und Wanderer unter dunklen Himmeln, Texte, die das Genre der literarischen Fantasy nicht nur gekonnt widerspiegeln, sondern auch (und vor allem) erweitern; der Nihilismus, der viel, viel später u.a. Game Of Thrones innewohnen sollte (und der auch zahlreiche Werke von beispielsweise Michael Moorcock prägt), ist tief verankert in diesem herausragenden Werk der deutschen Schriftstellerin und Übersetzerin Eva Bauche-Eppers: Es sind Geschichten von Außenseitern, von Verkannten und Gebrandmarkten, Metaphern des menschlichen Makels, Heldenmut und Tugendhaftigkeit findet sich bestenfalls in aus tiefstem Elend geborenen Regungen, und insbesondere an den dramatischen Zuspitzungen und tragischen Wendungen von Tagila und Aine hätte William Shakespeare seine rege Freude gehabt.
Wanderer unter dunklen Himmeln – ein zu Unrecht lange Jahre vergessenes Meisterwerk deutschsprachiger Fantasy-Literatur, wiederentdeckt und neu veröffentlicht im Apex-Verlag.

Amazon | Thalia

Ira Levin – Die sanften Ungeheuer

Die Welt ist einfach wunderbar. Es gibt keine Angst mehr, keine Armut, keinen Hunger, keine Verbrechen, keinen Krieg. Alle Menschen sind eine einzige große Familie. Aber der junge Rebell Chip hat es satt, keine freie Entscheidung mehr treffen zu können und nach dem Willen eines Supercomputers leben zu müssen. Sein einziger Ausweg bleibt die Flucht, denn schon bald werden sie hinter ihm her sein …

Amazon | Thalia

Michael Swanwick – Eines Greifen Ei

Gunther Weil arbeitet als Wissenschaftler auf dem Mond. Als auf der Erde ein Atomkrieg ausbricht, werden auch die Mondbewohner in den Konflikt mit hineingezogen: zum einen ist die Basis auf Nachschublieferungen von der Erde angewiesen, zum anderen setzt ein Terrorist ein Kampfgas frei, das fast die gesamte Besatzung verrückt werden lässt. Gunther ist einer der wenigen, die von dem Gas verschont geblieben sind, weil er zum Zeitpunkt des Anschlags auf der Mondoberfläche unterwegs war. Zusammen mit seinen Kollegen sucht er nach einem Gegenmittel – und findet es auch. Doch dieses Mittel könnte jeden, der es einnimmt, radikal verändern …

Amazon | Thalia

Terry Pratchett – Wachen! Wachen!

Eine geheime Bruderschaft ruft mittels eines gestohlenen magischen Buches einen Drachen herbei. Das Fabelwesen soll helfen, einen neuen König einzusetzen, der den Verschwörern gefügig ist. Doch der Drache setzt sich selbst als Herrscher ein – schläft er doch so gern auf den gemütlichen Goldreserven der Stadt. Nur eine Handvoll Wachen begehrt gegen den geschuppten König auf: Hauptmann Mumm, der beinahe zwei Meter große Zwerg Karotte und eine adlige Sumpfdrachenzüchterin machen sich auf, den Tyrannen zu vertreiben.

Amazon | Thalia

China Miéville – Die Stadt und die Stadt

Zwei Städte – geeint und doch entzweit. Die Bewohner werden erzogen, einander nicht zu sehen. Das unerlaubte Betreten der jeweils andere Stadt zieht schwerste Strafen nach sich. Ein ganz alltägliches Szenario für Kommissar Borlú.
Eines Tages wird in Borlús Stadt eine Frauenleiche gefunden. Der Mord stellt ihn vor ein Rätsel. Denn die Tote hätte niemals in seiner Stadt auftauchen dürfen. Offenbar hat der Mörder gegen die Regeln verstoßen: Er hat die Leiche von der einen Stadt in die andere geschafft, ohne Alarm auszulösen. Will Borlú den Fall lösen, bleibt ihm nur ein einziger Weg: Er muss allein in die verbotene Zwillingsstadt, um das Ungesehene sichtbar zu machen …

Amazon | Thalia

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Los geht's